3 Responses to “Wie das Gehirn die Wirklichkeit konstruiert”

  1. JoergR Says:

    Hab zwei Teile geguckt, schon interessant aber ehe nervig präsentiert, mit vielen Kameraeffekten und Hintergrundgedudel wie bei Terra X…
    Außerdem: Die Patienten in Lüttich erhalten nur noch eine homöopathische Dosis Anästhetikum? Äh…ich vermute mal, die erhalten (echte) lokale Betäubung plus Hypnose…

  2. sapere Says:

    Ja, die Doku ist für den Massengeschmack. Aber ich fand sie recht illustrativ. Die meisten haben ja gar keine Ahnung 🙂

  3. emporda Says:

    Moderne Bild gebenden Tomographien ermöglichen es neuronale Prozesse zu studieren. Das menschliche Gehirn ist leicht zu täuschen bzw. manipulierbar, was dem Menschen selber als abwegig erscheint. Der freie Wille als bewusste Entscheidungen ist nicht frei, sondern basiert auf unbewusst ablaufenden Prozessen bis zu 8 Sekunden vorher. Wer sich an etwas erinnert, so erscheint das als sicher, real, exakt so geschehen aber niemals willkürlich fabriziert. Neurale Korrelate von richtigen und falschen Erinnerungen werden in Gehirn unterschiedlich verarbeitet und sind so zu entlarven. Ist die mit Vertrautheit und Gefühl korrelierte frontoparietale Region oberhalb der Stirn aktiviert, geht es um frei fabrizierte Erinnerungen und frei erfundene „Fakten“. Sind die mit realem Erkennen korrelierten medialen Temporallappen (MTL) seitlich der Schläfen aktiviert, geht es um Erlebnisse und Bilder von außerhalb. Bei komplexen Gedächtnisleistungen werden beide Bereiche aktiv, somit werden Täuschung, Selbstbetrug und fabrizierte Erinnerungen leicht zu scheinbar realem „Brainwash“ vermischt. Der Abruf von Erinnerungen an Erlebnisse ist für sich allein kein sicherer Beweis, dass diese je stattfanden und die Fakten real sind.

    Die Religion nutzt dies seit langem, mittels Emotionen werden falsche Fakten, nicht existente Ereignisse und irreale Abläufe in die Köpfe der Gläubigen gehämmert. Vergleicht man diverse Arten der Gottesdienste, dann beeindrucken besonders jene, die auf Gefühle und stimmungsvolle Musik setzen und damit leicht falsche Realitäten schaffen. Abstrakte Betrachtungen über Moral, Verhaltensnormen und Wissensinhalte mit Anspruch an die Intelligenz schneiden sehr schlecht ab. Das feierliche RKK Zeremoniell sichert optimale Wirkung fürs überwiegend einfältige Gemüt der Gläubigen. Gleichzeitig hemmen falsche Erinnerungen deren Fähigkeit die Realität zu erkennen und sich aus dem Teufelskreis der Gehirnwäsche zu befreien. Bewusstseinskontrolle wirkt durch Abhängigkeit und Konformität und unterdrückt die Selbstständigkeit und Individualität im Denken und Handeln.

Leave a Reply