Heute wurde die Spendensammlung für die deutsche Version der Atheistenkampagne gestartet. Die Organisatoren stellen Slogans zur Abstimmung, die bereits (in Teilen) bei einer Vorabstimmung durchgefallen sind. Ich hatte damit gerechnet und habe deshalb mehrfach an die Organisatoren appelliert, die Vorschläge der Community aufzugreifen und bei der Spenden-Abstimmung zu berücksichtigen.

Die derzeit zur Abstimmung stehenden Slogans sind nicht nur undemokratisch festgelegt worden, sie sind darüber hinaus auch flach und bemüht.

Ich rufe hiermit alle deutschen Atheisten auf, sich an dieser Kampagne nicht zu beteiligen.

Der Slogan mit den meisten Stimmen in der demokratischen Doodle-Abstimmung war:

“Du glaubst nicht an Gott? du bist nicht allein!”

26 Responses to “Organisatoren der deutschen Atheistenkampagne ignorieren Mehrheitsvotum”

  1. juliaL49 Says:

    Ach Mensch! Wollte eigentlich spenden. Aber so blöd sind die jetztigen Sprüche nicht – nur dass die anderen noch besser gewesen wären.

  2. sapere Says:

    Spende ruhig! Wenn Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst. 😉

    Ich find sowohl die ignorante Art Scheiße, mit der die Sprüche jetzt einfach festgelegt wurden, als auch die Sprüche selbst.

    Aber soll jeder machen wie er will!

    Ich jedenfalls identifiziere mich mit diesen bescheuerten Sprüchen nicht. Und ich wollte allen, die das so sehen wie ich, zeigen, dass man auch gegen die undemokratische Form der Kampagne sein kann – auch wenn man prinzipiell dafür ist.

  3. Falk Says:

    Gegen Kritik am verfahren der Organisations-Kampagne habe ich nichts einzuwenden, ich fand andere Slogans auch besser und die Kommunikation bzgl. der Slogans hätte auch besser laufen können. Aber gleich zum Boykott aufzurufen finde ich ziemlich daneben. Man muss sein Ego auch mal im Zaum halten können.

    Ärger und Frust runterschlucken ist zwar unangenehm, aber manchmal die bessere Wahl. 🙂

  4. sapere Says:

    Vielleicht hast Du Recht. Danke für Deinen Kommentar. Ich denk nochmal drüber nach.

    Ich finde aber, dass die Kampagne jetzt noch geändert oder wenigstens um den Slogan, den wir gewählt haben ergänzt werden kann, ehe es zu spät ist.

  5. sapere Says:

    Außerdem finde ich diese Slogans so blöd wie befürchtet. Nur deshalb hatte ich doch die Doodle-Abstimmung überhaupt angeregt, weil die im Brightsblog vorgeschlagenen Slogans klangen wie ein Aluminium-Löffel auf einer Schultafel.

  6. Falk Says:

    Ich weiß nicht, ob eine Änderung noch möglich oder klug ist, da die Abstimmung ja an Spenden gekoppelt ist und man nicht ausschließen kann, dass schon jemand zur Bank geeilt ist.
    Vielleicht gibt es ja nochmal eine zweite Runde Slogans, ich denke, Robert und Co wären da bzgl. anderer Slogans sicher gesprächsbereit. Deine Kritik wird er bestimmt zur Kenntnis nehmen.

    Die drei Slogans finde ich zwar nicht optimal, aber ok. Richtig schlecht hätte ich es nur gefunden, wenn ein Spruch mit explizit religionsfeindlicher Konnotation dabei wäre.

  7. Atheisten-Buskampagne: Spendensammlung :: cimddwc Says:

    […] – wie sapere aude zurecht kritisiert – wurden dabei die Umfrageergebnisse zu den Slogans ignoriert; aber deswegen […]

  8. Erchen Says:

    Spalter! 🙂

  9. Atheistische Buskampagne in Deutschland: Website online - *rolleyes* Says:

    […] gibt es auch schon den ersten kleinen Zank um die Auswahl der Slogans. Ich kann den Ärger von sapere aude nachvollziehen. Es fehlte im […]

  10. sapere Says:

    😀

  11. robert Says:

    Die aktuelle Spendenaktion zu ändern, würde nur zu weiteren Irritationen führen. Mal schauen, wie sich die Kampagne entwickelt. Wenn alles Gut läuft, bietet sich vielleicht eine Gelegenheit das Ergebnis deiner Doodleabstimmung nachträglich zu berücksichtigen.

  12. sapere Says:

    MEINER Doodle-Abstimmung?

    Im Gegensatz zur “Bus-Kampagne der GBS und der Werbeagentur einheit-berlin” war das nicht meine Abstimmung.

    In der Doodle-Abstimmung wurden alle Vorschläge, die bisher irgendwo aufgekommen waren für alle zur freien Abstimmung gestellt.

    36 von 58 Leuten, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, haben sich für den Slogan

    “Du glaubst nicht an Gott? Du bist nicht allein!”

    entschieden.

    Und ich denke, das hatte Gründe, die man nicht vernachlässigen sollte. Und zwar von Anfang an nicht.

    Baut den Slogan doch einfach noch ein. So kann jeder noch dafür stimmen, wenn er mag.

    Und alle sind zufrieden.

  13. robert Says:

    Und was mit denen, die bereits abgestimmt haben, aber nachträglich doch lieber den aus der Doodle-Abstimmung hätten?

  14. sapere Says:

    Die könnten sich einfach nochmal per Spende oder auf der Kampagneseite korrigieren, wenn sie wollen.

    Letztendlich wählen die Leute eh hauptsächöich die Kampagne und sind froh, dass es endlich voran geht.

    Und ich würde das auch gern unterstützen …

  15. robert Says:

    Werde ich weiterleiten.

  16. sapere Says:

    Vielen Dank!

  17. juliaL49 Says:

    So, hab jetzt trotzdem gespendet (und eine Quittung verlangt, obwohl es unter 100€ waren – das habe ich erst danach gelesen).

    Und ja: letztendlich will ich einfach die Kampagne unterstützen. Wäre schön, wenn der “wirksamste” Spruch gewählt würde, aber wer weiß das schon vorher?!

  18. sapere Says:

    Robert, ich rechne übrigens damit, dass auch das ignoriert werden wird. Aber – wie bei der Gotteshypothese – lassen wir uns als gute Atheisten gern mit Fakten und guten(!) Argumenten überreden. 🙂

    Mein Kommentar bei Vorschlag A ist übrigens immer noch nicht freigeschaltet. Soviel zur Demokratie …

  19. sapere Says:

    Freischaltung eben erfolgt. Danke!

  20. robert Says:

    Rückmeldung:
    An der Kampagne wird nichts geändert. Die lassen wir jetzt so und schauen, was daraus wird.

  21. sapere Says:

    Danke. Ich denk dann jetzt mal über eine Zweitkarriere als Prophet nach. 🙂

  22. Rudi Says:

    Hallo sapere aude, den Ärger kann ich wohl verstehen. Und mich wundert es auch etwas, dass die Abstimmung nicht berücksichtigt wurde.

    Vor allem hätte der Spruch eben auch die Grundaussage der ganzen Aktion am besten getroffen.

    Wobei ich sagen muss, dass ich zunächst ja ohnehin eher skeptischer war und jetzt mehr oder weniger meine Meinung revidiert habe, was wohl auch daran liegt, dass jetzt feststeht, welche Sprüche im Einzelnen zur Auswahl stehen.
    Was die “Demokratie” angeht ist es da ja auch wieder so eine Sache – eine gute Taktik eigentlich, Stimmen an Geld zu koppeln, weil damit ein doppelter Anreiz vorliegt…

  23. seelsuche.de Says:

    Ich teile deine Kritik, aber ich halte einen Boykottaufruf für absolut kontraproduktiv. Was du doch eigentlich willst, ist, säkulares Gedankengut zu verbreiten. Aber gerade stellst du dich dem in den Weg. Das Orga-Kommittee hat eine grottenschlechte Kommunikationsweise an den Tag gelegt, Engagement von der Basis war ihnen anscheinend einfach lästig. Das ist schlimm genug. Aber wenn sich die atheistische Community jetzt selbst zerfleischt, weil einige übergangen wurden, dann führt das zu nichts. Die Frage ist unwichtig genug, dass wir uns den Luxus erlauben können, sie ad acta zu legen.

  24. seelsuche.de Says:

    Im Übrigen enthält auch deine Doodle-Umfrage eine subjektiv gefärbte Auswahl und die Zahl der Abstimmenden ist naturgemäß niedriger als die, die jetzt mittels einer Spende abstimmen werden. So “demokratisch” ist das auch nicht.

  25. Robby Says:

    Wenn es dich beruhigt, ich finde die “neuen Sprüche” genauso schwach und flach, wie den Gewinner eurer Abstimmung *lach*

  26. sapere aude » Blog Archive » Betrifft: Buskampagne Says:

    […] der eklatanten Ignoranz der bereits erfolgten Diskussionen und Vorabstimmungen habe ich in diesem Blog zum Boykott der Kampagne aufgerufen. Und das im Kampagnenblog auch entsprechend kundgetan: Herzlichen […]

Leave a Reply