Wenn ein Buch, das für den Biologieunterricht empfohlen wird, mit dem “Deutschen Schulbuchpreis” ausgezeichnet wurde, denkt doch sicher jeder, dass es sich dabei um ein Werk außerordentlicher Güte handeln müsse, das in keiner Schulbücherei fehlen darf?!

Nur die wenigsten wissen leider, dass der “Deutsche Schulbuchpreis” für Bücher vergeben wird, die Schülern “Ehrfurcht vor Gott” beibringen sollen.

Dazu zählen auch solche Werke wie “Evolution-ein kritisches Lehrbuch”, ein Buch der bibeltreuen Studiengemeinschaft “Wort und Wissen”, die sich u.a. die Beseitigung der Evolutionstheorie auf die Fahnen geschrieben hat.

Der Kasseler Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera meint dazu:

»Wort und Wissen vertreibt didaktisch hervorragend aufgemachte Bücher, die sind nur eben inhaltlich völlig inakzeptabel.«

Bibeltreue Christen, deutsche Evangelikale, Kreationisten und Vertreter des Intelligent Design verfolgen eine sogenannte Keil-Strategie im wissenschaftlichen Diskurs. Wie bei der “Wortergreifungs-Strategie” der Nazis soll sie die abwegigsten Ideen auf das Niveau des allgemeinen gesellschaftlichen Diskurses heben, um so den Eindruck zu erwecken, dass es sich bei Kreationismus/Intelligent Design und Evolutionstheorie um gleichwertige Theorien von der Entstehung des Lebens auf der Erde handle.

Die Veröffentlichung von Büchern im Selbstverlag, großzügige Schenkungen an Schulbibliotheken und die Verleihung von mißverständlich betitelten Buchpreisen an die fundamentalistischen Desinformationsquellen erwecken den Eindruck der Seriösistät. Doch bisher ist in keiner ernstzunehmenden Fachzeitschrift für Biologie ein Artikel erschienen, der die Existenz eines intelligenten Designers auch nur annähernd plausibel machen könnte.

Die wenigen Mittel, die die christliche “Studiengemeinschaft Wort und Wissen” zur Verfügung hat, werden denn auch nicht in Labore und Biologen investiert, sondern in linientreue Nachwuchswissenschaftler aus Disziplinen, die eher argumentative Fähigkeiten vermitteln.

Und die wird man in Zukunft brauchen, denn die Gotteshypothese verliert in aufgeklärten Weltgegenden zunehmend an Boden. Aber die Evangelikalen wissen wo sie ansetzen müssen: Bei Kindern. Die glauben nämlich leider immer noch jeden Scheiß.

6 Responses to “Der Deutsche Schulbuchpreis und die Kreationisten”

  1. ekeldude Says:

    Ein toller Film dazu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wer_den_Wind_s%C3%A4t

    Allerdings finde ich persönlich schon, dass man irgendwie irgendwo irgendwas (etwas Übernatürliches) nicht kategorisch ausschließen sollte… Vielleicht nicht in der Wissenschaft, sondern eher so privat.

  2. Videoempfehlungen I | Endlosrekursion Says:

    […] Gott gegen Darwin | BBC Dokumentation zu Intelligent Design | Gefunden bei sapere aude […]

  3. Faustus Says:

    Danke für den tollen Post. Hab ihn mal verlinkt.

  4. ekeldude Says:

    Was mir noch einfiel:

    Wenn man mal ein bischen tiefer spekuliert, könnte man auf die Idee kommen, dass die Kirche solche Bewegungen forciert….

    nur so ne Idee, kannste auch wider löschen

  5. janoe Says:

    Mir fehlt so ein bisschen die Gegenüberstellung des Themas selbst. Denn genau so, wie das Intelligent Design nicht wirklich bewiesen werden kann, gibt es auch in der “wirklichen” Wissenschaft genügend Lücken. Und wie oft Theorien der Wissenschaft umgeworfen wurden, die als bewiesen und richtig galten, will ich ja garnicht sagen. Ich empfehle die Dokumentation “Gott würfelt nicht”
    Also die Religion zu kritisieren mit dem Argument, dass ja die Wissenschaft das einzig richtige sei, ist recht kurzsichtig. Dennoch guter Hinweis!

  6. Christian Says:

    Es ist ganz einfach. Das eine ist ein Schöpfungsmythos, daran glaubt man oder nicht, und hat mit der wirklichen Welt, die nach Naturgesetzen funktioniert, nichts zu tun. Das andere Ist Wissen und nicht Glauben. Evolutionsbiologie und Schöpfungsglaube miteinander zu vergleichen, ist in sich schon grober Unsinn. Da die Kreationisten aber von sich aus diesen Reigen eröffnet haben, kann man die schnell abfideln, und das mach auch noch Spass:

    http://www.christians-seiten.de/kreationisten1/

Leave a Reply