Wer kennt sie nicht, die langweiligen Tierbeobachtungen des Prof. Bernhard Grzimek. Ich hab es nie verstehen können, wie sich Menschen stundenlang solcherart Dokumentationen anschauen konnten. „Alte Leute“, dachte ich. Doch nun gibt es dreizehn dieser Filme auch zum Download. Naja wer’s mag …

Ich finde also Tierfilme langweilig. Soweit ist das jetzt klar, denke ich. Das hier aber, liebe Leute, das hier ist … das muß man gesehen haben!

Abgelinkt

August 14th, 2007

Deutsche Blogger sollen Kommentarspam zugestimmt haben behauptet ein Unternehmer

Immer mehr große US-Medien reißen eine letzte Bastion nieder: Die Online-Angebote renommierter Zeitungen werden kostenfrei.

Alles gratis: „New York Times“ im Internet

Wann darf ein Kommentar gelöscht werden? Diskussion bei Stefan Niggemeier

Schirrmacher: Was ist mit der Bedrohung von traditionellen Medienhäusern: Wird es eine Konzentration geben, in der am Ende die großen Konzerne die Bewusstseinsindustrie unter sich aufteilen?

MÜLLER: Die Medienkonzentration erleichtert die bisher schon grassierende Gleichschaltung des Denkens.

BURDA: Aber die Tausende oftmals hervorragenden Blogger bringen völlig neue Sehweisen auf die Themen. Auch auf Wahlen nimmt diese neue Netzöffentlichkeit Einfluss. Das sah man bei der Präsidentenwahl in Frankreich, wo der Blogger Loïc Le Meur Unterstützer für Nicolas Sarkozy mobilisierte. Ich glaube, dass die Bedeutung des Fernsehens für den Ausgang der nächsten Bundestagswahl zurückgeht.

Schirrmacher: Die Gesellschaft wird durch das Internet auch kreativer, freier im Kopf.

BURDA: Wir haben da großen Veränderungsbedarf bei journalistischen Berufen. Video-Publishing zum Beispiel wird die herkömmliche Print-Berichterstattung erweitern. Bewegte Bilder für das Internet zu produzieren war bis vor einiger Zeit noch viel zu teuer. Heute brauchen wir hier neue Formate. Auch die Werbung verändert sich. Sehen Sie sich allein die Online-Kampagne von VW mit Hape Kerkeling an. Die lief wie verrückt.

Hubert Burda und Albrecht Müller im Gespräch mit Frank Schirrmacher

Heute: „StudiVZ für Rentner“

Das wäre dann „RentnerVZ“. Geil. Ob dann da auch die Seniorin des Monats gewählt wird? Und was es da wohl für Gruppen gibt. Kukidentlovers … , Stefan-Mross-Hasser …