Machtreligion?

Juni 8th, 2007

Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche, Bischof Wolfgang Huber, sieht den Islam ja bekanntermaßen als eine “Machtreligion”. Ich habe da allerdings so meine Zweifel, wenn ich mir das Interview des Deutschlandfunks mit Ayyub Axel Köhler, dem Vorsitzenden des Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland, dem höchsten Vertretungsgremium muslimischer Organisationen in Deutschland, anhöre. Auf die Frage des DLF welche “aufgeschaukelten Sachfragen” den Dialog mit der EKD erschweren, fällt es ihm hörbar schwer konkrete Punkte aus dem Positionspapier der EKD, zum Verhältnis der Evangelischen Kirche zum Islam (“Klarheit und gute Nachbarschaft Christen und Muslime in Deutschland. Eine Handreichung des Rates der EKD”) zu benennen.

Heute jedenfalls rief Köhler auf dem Evangelischen Kirchentag zum “Berliner Religionsfrieden” auf.

Das wird dann wohl ein längerer Prozess, wenn man von einem kausalen Einfluss von Religion auf Kultur ausgeht und sich die Kulturen leider so eminent unterscheiden … Die rein religiösen Unterschiede sind wahrscheinlich gar nicht so groß.

Leave a Reply