siehe auch hier

Ich kann auch nicht sehen, dass die bloße Präsenz der Polizei provokativ sein soll. Diese “Haut endlich ab! Zieht euch zurück”-Aufforderungen der Demo-Organisatoren an die Polizei erscheinen mir wie Anbiederungen an den militanten “Schwarzen Block”, der von der Polizei unterwandert gewesen sein soll. Eine lächerlichere Verschwörungstheorie ist kaum denkbar.

Ich habe bisher auf keinem der Videos prügelnde Polizisten gesehen. Wohl aber steinewerfende Vermummte und ein brennendes Auto.

Aber dafür ist ja sicher auch die Polizei verantwortlich. So ein Auto einfach so, provokativ in der Gegend rumstehen zu lassen … kein Wunder, wer Zivil-Autos rumstehen läßt sprüht auch willkürlich Tränengas gegen unschuldige Demonstranten:

Ob man allerdings mit solchen Maßnahmen Vertrauen bilden kann … ?

Diese Bilder sollten sich jedenfalls nicht wiederholen:Tags: Rostock, G8, Ausschreitungen, Riots, Demonstration, Videos

Siehe auch Spreeblick, Politblog und Spiegelfechter zum Thema.

NACHTRAG: Hier also jetzt die prügelnden Polizisten.

3 Responses to “Nein, für mich sieht das nicht aus wie gezielte Provokationen der Polizei”

  1. Die_Heldin Says:

    ich weiß nicht so recht, ob man sich auf grund von videos eine meinung bilden sollte. subtiles mag da leicht verloren gehen.
    ohne falsch verstanden zu werden: körperverletzung bleibt kein kavaliersdelikt!

  2. sapere Says:

    mmmh, meinungsbildung ist natürlich per unmittelbarer livebeobachtung besser – auch wenn man hier nur einen kleinen ausschnitt der wirklichkeit sieht. es ist einfach vertrackt. solange aber bilder prügelnder polizisten und steinewerfender autonomer gezeigt werden dürfen, ist eigentlich noch nichts verloren – erst wenn man weder das eine noch das andere sieht, sollte man sich sorgen machen … ich sach nur st. petersburg.

    und die körperverletzung ist – zumindest einseitig – gewollt …

  3. lahnix Says:

    Ach Sven. Aus dem Wohnzimmer vom Laptop zu entscheiden wer gut oder böse ist, hat zwar etwas sehr Bequemes und Anheimelndes, aber am Ende kommt nichts dabei heraus.

    Das in dem vom Staatsfernsehen gezeigten Feuerwehrauto, das mit Steinen beschmissen wurde, Gefangene abtransportiert wurden, bekommt man aus seinem Sessel auch nicht ohne weiteres mit.

    Strebst du ein Voluntariat bei der Bild an?

Leave a Reply