Zu den gemeinsamen ethischen Positionen der neuen Atheisten gehöre das Eintreten für aktive Sterbehilfe, die Möglichkeit der Abtreibung bis zur Geburt sowie Klon- und Genexperimente mit menschlichen Zellen. Ethik orientiere sich nur noch an den tatsächlichen oder mutmaßlichen „Interessen“, die ein Mensch habe, weshalb die Tötung von schwerstbehinderten Kindern oder Wachkomapatienten, die sich nicht äußern können, ethisch als weniger bedenklich betrachtet werde.

Jawohl *harhar*

3 Responses to “Atheisten sind gewissenlose Babymörder”

  1. Roland Says:

    So ein Schwachsinn… Ach ich reg mich besser gar nicht erst auf.

  2. sapere Says:

    mh, ich hab auch gedacht ich krieg einen zuviel.

    das ding kommt kommt von einem neuen sparringspartner

    http://www.alexander-kissler.de/

  3. sapere aude » Blog Archive » Kreationismus überzeugt immer mehr Menschen III Says:

    […] Kombattanten im Ring, den wir schon sehr gut kennen: Alexander Kissler. Das war der, über dessen Einlassungen zum Thema “Neuer Atheismus” wir uns erst letzte Woche mächtig amüsiert haben. Wir erinnern uns; Kissler ist der Ansicht, dass […]

Leave a Reply