Operation andauernde Freiheit

November 14th, 2007

Morgen wird der Deutsche Bundestag über die Beteiligung der Bundeswehr an der sogenannten “Operation Enduring Freedom” abstimmen. Dieser von den USA geführte Kriegseinsatz, der auf umstrittenen völkerrechtlichen Entscheidungen fußt, umfasst für die Bundeswehr die Einsatzorte arabische Halbinsel, Mittel- und Zentralasien und Nord-Ost-Afrika.

Über diese Kriegseinsätze sollte man sich keine Illusionen machen. Dass Soldaten das jedenfalls nicht tun, ist in einem 20-minütigen Film bei googlevideo zu betrachten. Unter dem Titel “OEF.wmv” sieht man – untermalt von Metal-Musik – zunächst eine kleine Demonstration der neuesten Kriegstechniken und Flugzeuge, inklusive Bombardements, anschließend werden die Erschießung von menschlichen “Zielen” (mit der Untermalung durch einen Song mit dem Refrain “Die, motherfucker, die!”), ein Bombenattentat, Gefangenenerschießungen und sonstige direkte Kampfhandlungen gezeigt.

Das Video schließt mit Familienbildern und der Aufforderung die Truppen zu unterstützen.

Eine solche Vertrautmachung mit der Situation vor Ort sollte jedem Abgeordneten vor der Abstimmung zugehen.

Leave a Reply